Herrin Laura
Herrin Laura

Lektionen

Sklave, wo ist der Ort deiner Bestimmung?

Knie nieder, du kleiner Wurm !!


Vielleicht ist dein dir gebührender Platz unter meinen Schuhsohlen noch frei ...

 

Zweifellos, du möchtest dich an meinen Worten und meinem Anblick aufgeilen - aber genau das ist dir nicht gestattet !!

 

Ich habe die Macht, dich auf einen unglaublichen Höhenflug zu schicken oder dich Höllenqualen erleiden zu lassen. Wohin die Reise für Dich geht, liegt einzig und allein in meinem Ermessen.

Das Training beginnt

Nach einem anstrengenden Tag auf High Heels und Stiefeln ist der Fuss-Sklave für das Wohl meiner Füße verantwortlich. Er darf mir als Fußschemel dienen, meine Füße mit Zunge und Seife säubern und wird lernen, mir beim Überstreifen der halterlosen Nylons behilflich zu sein ... demütig und hilfsbereit mit seinen Lippen die Naht an meinen Strümpfen gerade ziehen.

Auch Hausdiener dürfen sich telefonisch bei mir melden. Sie sind wirklich sehr nützliche Geschöpfe. Aber: Langsames Arbeiten, Faulheit, Stumpfsinnigkeit und andere Mängel werden von mir ansatzlos bestraft. Ich erwarte von meinen Sklaven absoluten Gehorsam !!

Ebenfalls brauchbar: der universelle Arbeitssklave, ein sehr gut abgerichtetes Geschöpf auf der Ebene eines intelligenten Tieres, mit der Fähigkeit, alle Arbeiten um das Haus herum bewältigen zu können. Diese Sklaven werden von mir so abgerichtet, dass sie nicht über die ihnen erteilten Befehle nachdenken, sondern diese unverzüglich zur meiner vollsten Zufriedenheit ausführen.

 

Gelegentlich setze ich einen meiner Sklaven als Menschenhund ein. Seine Zweckbestimmung ist es, mir und meinen Freundinnen als Schoßhund zu dienen, in der Öffentlichkeit vorgeführt zu werden oder als persönlicher Wachhund für meine Sicherheit zu sorgen und mein Vermögen zu bewachen. Sklave, du darfst heute den Eignungstest absolvieren !! Sei dankbar für diese Ehre.

 

Für den Gourmet der gehobenen Art wird ein Fünf-Gänge-Menue mit veredeltem Champagner und hausgemachtem Kaviar serviert !! Du Wicht, ich werde dich zur Latrine ausbilden, als Toilettenpapier benutzen und meinen zahlreichen Freundinnen als Neuerwerbung vorführen. Sie sind schon alle ganz gespannt auf dich ... kleiner Schluckspecht !! ... du wirst funktionieren wie ein widerlicher, kleiner Schwamm.

Genuss bereitet mir auch die Ausbildung von leidenschaftlichen Transvestiten zu perfekten Zofen. Die Anwärterin wird lernen, sich perfekt zu schminken und zu kleiden, sicher und korrekt auf Schuhen mit hohem Absätzen zu gehen und sich so zu anmutig zu bewegen wie eine Frau. Die Ausbildung ist vielseitig - kommt halt ganz darauf an, wozu die kleine Göre sich eignet !

 

Der enge, rote Gummianzug mit Füßlingen, Maske und Halskrause liegt bereit. Ich werde dich einpacken und einengen. Es wird sehr warm, das Gummi wird an deinem Körper kleben ... spürst du schon, wie ich das Seil von hinten um deinen Körper herumschlinge ?? Gleich bist du wehrlos fixiert ...

 

Ungezogenen Mädchen und Buben bin ich eine liebevolle, aber auch strenge Mama. Sprößlinge und Dauereinnässer,die ungehorsam sind, werden konsequent von mir gebändigt.

Schularbeiten nicht gemacht? Unterricht gestört? Abgeschrieben, gelogen und freche Antworten gegeben? Mädchen unter den Rock geschaut und mit Kreide geworfen? Häufig zu spät zum Unterricht gekommen und eine schlechte Klassenarbeit geschrieben? Problematische und undisziplinierte Schüler müssen nachsitzen !! Die Abstrafung wird von mir mit einem in Essig gewässerten Rohrstock vorgenommen.

 

Ich habe ein Hobby (oder wie man auch so schön sagt ein „Steckenpferd"). Es ist ein Sport, der in der Verwendung von Menschen-Pferden und Ponyboys besteht. Physisch und psychisch geeignete Sklaven werden streng abgerichtet.

 

Kann ich dich zu meinen Raritäten zählen? In meinem Haushalt gibt es auch Kreaturen, die mir als Lebend-Möbel dienen müssen. Der Zögling absolviert einen besonderen Positionierlehrgang, wo er sich in der gegebenen Haltung nicht rühren darf. Eine verbesserte physische Kondition und eine Geduldlehre sind unbedingt erforderlich. Das Programm besteht im Transformieren zu den folgenden lebenden Gegenständen: Kleiderständer, Fußmatte, Hocker, Lehnstuhl und Fußgestell sowie Tisch, Fußunterlage, Kerzenleuchter, Standbild und Telefonhalter ...

 

Du fängst verzweifelt an zu stöhnen, weil dir augenblicklich deine absolute Hilflosigkeit bewusst wird. Eine Welle der Panik läuft durch den Körper. Du bist vollständig eingehüllt. Mumifiziert. Eine extreme Platzangst ergreift von dir gerade Besitz. Das Hämmern eines vor Entsetzten beschleunigten Herzschlags explodiert in deinen Ohren. Deine Beine sind zusammengewickelt, der linke Arm gegen den Rumpf gepresst, der Oberkörper vollständig bedeckt. Nirgends ist auch nur ein winziges Stück Haut pur zu sehen. Es fühlt sich an, als würde dein Körper nur mit einer gewissen Verzögerung funktionieren. Deine Sinneswahrnehmung kommt dir stark verlangsamt vor ...

 

Das Schamgefühl ist wichtiger Bestandteil einer Erziehung. Schamgefühle sind bei jedem Sklaven anders ausgebildet, denn Scham ist nicht angeboren sondern anerzogen. Bestimmte Körperteile oder Tätigkeiten werden im Laufe der Zeit mit Tabus belegt. Tabus können zum einen vom Zeitgeist abhängig sein; aber auch der Kulturkreis spielt eine wichtige Rolle. Das Reizvolle an der Scham ist das zwiespältige Gefühl. Einerseits ist dem Sklaven die Situation wahnsinnig peinlich. Er möchte sich am liebsten verkriechen (Es heißt ja auch: „Vor Scham im Erdboden versinken"). Andererseits stellt eine Aktion den Sklaven so in den Mittelpunkt, dass er von anderen besonders beachtet wird.

Gönn dir das besondere Erlebnis!

0221 - 48 45 527

 

Keine 0190er Nummern! Keine Agentur!

 

Erziehung auch per E-Mail

 

Achtung: Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, wenn du mit Herrin Laura ein Gespräch führen möchtest

Kontakt:

Herrin Laura


Telefon: 0221 4845536
Telefon 2: 0221 4845527


E-Mail: laura2000@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herrin Laura