Herrin Laura
Herrin Laura

Video

Hier stelle ich mein Videotape "Der Fuß-Sklave" vor

Herrin Laura hat seit 2 Jahren einen Haussklaven. Zu seinen Pflichten gehört es nicht nur, aufzuräumen, zu putzen, Getränke zu servieren, Zigaretten anzuzünden und tausend andere Aufgaben zu erledigen - Sklave Jürgen ist auch zur Unterhaltung und für die Bequemlichkeit seiner Chefin zuständig. Der Diener bekommt die Launen und Marotten seiner Herrin sehr häufig zu spüren.

 

Herrin Laura sieht die männliche Kreatur mit Vorliebe unter ihren Füßen. Und das nicht nur symbolisch, sondern auch in Wirklichkeit. Sklave Jürgen besitzt die Fähigkeit, die Stiefel seiner Herrin auch beim Gehen abzulecken.

 

Heute wurde der Diener herbeigerufen, um eine gründliche Massage ihrer ermüdeten Füße vorzunehmen. Auf ein Fingerschnippen muss sich der abgerichtete Sklave ausziehen und zu Boden werfen. Die nur in Dessous und mit einem Glas Champagner in der Hand ruhende Lady, lässt sich zunächst gründlich ihre Stiefel ablecken und polieren.

 

Wenn der Wurm mit dieser demütigenden Arbeit fertig ist, reicht ein weiterer Fingerzeig und Sklave Jürgen erhält die Anweisung, vorsichtig ihre Stiefel auszuziehen und mit der Zunge den Schweiß von ihren, in Nylons gekleideten, Füßen abzulecken. Nach längerer Zeit entschließt sich die bequem ruhende Herrin auch für eine Massage ihrer Füße. Der kniende Sklave hat sorgfältig ihre halterlosen Strümpfe herunterzurollen und danach mit seiner Zunge und dem Mund ihre nackten Füße zu verwöhnen. Fersen, Fußsohlen, den Fußrist und jeden einzelnen Zeh – das alles verlangt eine maximale Fürsorge der unermüdlich leckenden, männlichen Kreatur.

Während Herrin Laura lange mit ihren Freundinnen telefoniert, leckt der verzagte Sklave kräftig weiter. Kein Wunder, dass er beim Anblick der schönen, schlanken Beine seiner Chefin in große Erregung gerät. Jedoch das einzige, was er von seiner Herrin erwarten kann, ist ein verächtliches Lächeln und ein spöttisches Tätscheln mit dem Rohrstock. Um den Sklaven zusätzlich anzuspornen, schreckt Herrin Laura nicht einmal vor glühend heißem Kerzenwachs zurück ...

Der Sklave stoppt selbst dann nicht mit seiner Massage, als seine Herrin sich aufsetzt. In unterwürfiger Weise haftet sein Gesicht an ihren Beinen, als sie ihn dann auch noch als bequemen Fußschemel benutzt.

Der Tag endet mit einer Massage ihres ganzen Körpers. Der kniende Sklave muss sie vollständig mit wohlriechendem Öl einreiben und dann fängt er an, ihren kompletten Body zart zu massieren. Sklave Jürgen ist froh, dass er in dieser Weise der ihm überlegenen Dame nützlich sein konnte, ohne Rücksicht auf seine unbequeme Lage und den heftigen Schmerzen in seinen Knien.

 

Darsteller: Herrin Laura und Sklave Jürgen
Aufnahme: Köln, Oktober 2002
VHS
ca. 30 Minuten
Original-Sound
Zu bestellen ausschließlich per E-Mail

Kontakt:

Herrin Laura


Telefon: 0221 4845536
Telefon 2: 0221 4845527


E-Mail: laura2000@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herrin Laura